STADT ERBENDORF Bräugasse 4 92681 Erbendorf Telefon: (09682) 9210-0 Telefax: (09682) 9210-92
WIRTSCHAFT WIRTSCHAFT FREIZEIT & SPORT FREIZEIT & SPORT TOURISMUS TOURISMUS RATHAUS & POLITIK RATHAUS & POLITIK LEBEN & WOHNEN LEBEN & WOHNEN KONTAKT KONTAKT

Kindertageseinrichtungen

Die Stadt Erbendorf mit ihren Kindertagesstätten bietet gerade für junge Familien gute Voraussetzungen, um Familie und Beruf in Einklang zu binden. Mit der Städtischen Kinderkrippe, dem Städtischen Kindergarten und dem Kinderhort verfügt die Stadt über wesentliche Glieder der ganzheitlichen Familienerziehung. Daneben betreibt die Evangelische Kirchengemeinde den Kindergarten Regenbogen sowie die Katholische Pfarrei den St. Elisabeth-Kindergarten. Alle Kindergärten zeichnen sich dadurch aus, das Kinder unabhängig ihrer Nationalität oder Religion aufgenommen werden.  
Städtische Kinderkrippe Erbendorf   Im September 2010 startete der Betrieb der Kinderkrippe Erbendorf. Träger dieser Einrichtung ist die Stadt Erbendorf.   Zielgruppe sind Kleinkinder von 0 bis 3 Jahre, die von einem pädagogischen Erzieherteam derzeit in vier Gruppen optimal betreut werden. Die Einrichtung ist bei nur 15 Schließtagen im Jahr von Montag bis Freitag jeweils von 7 bis 17 Uhr geöffnet. Abweichende Öffnungszeiten können individuell vereinbart werden.     Städtische Kinderkrippe Höllgasse 5 92681 Erbendorf Telefon: (09682) 1829644 E-Mail: stadt@erbendorf.de Internet: http://kinderkrippe.erbendorf.eu
Städtische Kinderkrippe Erbendorf
Städtischer Kindergarten Kunterbunt   Der Städtische Kindergarten mit zwei Gruppen bietet Platz für 50 Kinder. Unter anderem zeichnen die wenigen Schließtage die Einrichtung aus. Mit seinen Öffnungszeiten (Montag-Freitag jeweils von 6.30 bis 16.15 Uhr) ist der Kindergarten sehr familien- und berufsfreundlich.   Das Einzugsgebiet umfasst das Gemeindegebiet der Stadt Erbendorf. Darüber hinaus steht der Städtische Kindergarten allen Kindern von Eltern anderer Gemeinden offen, die in Erbendorf berufstätig sind.   Städt. Kindergarten Kunterbunt Asylstraße 6 92681 Erbendorf Telefon: (09682) 560 E-Mail: staedt_kiga_erbendorf@web.de Internet: http://kindergarten.erbendorf.eu
Städtischer Kinderhort   Seit 2007 befindet sich der Städtische Kinderhort im Untergeschoss der Volksschule. Derzeit werden rund 55 Kinder in zwei Gruppen betreut. Träger dieser Einrichtung ist ebenfalls die Stadt Erbendorf.   Der Hort ist eine sozialpädagogische Einrichtung mit einem eigenständigen Erziehungs- und Bildungsauftrag. Zielgruppe sind Schüler ab der ersten Klasse, die aufgrund der familiären oder beruflichen Situation der Eltern nachmittags betreut werden mögchten.   Kinder aus anderen Schulzweigen oder benachbarter Bildungseinrichtungen können die Einrichtung ebenfalls nutzen. Der Aufnahme behinderter Kinder steht der Hort offen gegenüber.   Städtischer Kinderhort Frühmeßgasse 15 92681 Erbendorf Telefon: (09682) 18344-172 Telefax: (09682) 18344-175 E-Mail: steinwaldhort@web.de Internet: http://kinderhort.erbendorf.eu
Städt. Kindergarten Kunterbunt

Schulische Einrichtungen

Grund- und Mittelschule Erbendorf Die Grund- und Mittelschule befindet sich in der Frühmeßgasse 15 in Erbendorf. Sachaufwandsträger ist der Schulverband Erbendorf unter Vorsitz von Bürgermeister Hans Donko. Das Schulgebäude selbst steht im Eigentum der Stadt Erbendorf. Derzeit werden rund 430 Schüler von knapp über 35 Lehrkräften in insgesamt 19 Klassen betreut. Rektor der Schule ist Peter Preisinger. Kontakt: Grund- und Mittelschule Erbendorf Frühmeßgasse 15 92681 Erbendorf Telefon: (09682) 18344-0 Telefax: (09682) 18344-173 E-Mail: gs-ms@schule-erbendorf.de Internet: http://www.schule-erbendorf.de Berufsbildungszentrum (BBZ) Erbendorf Aus den Berufsschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe wird das Berufsbildungszentrum (BBZ) Erbendorf. Ein Grund für die Umbenennung ist das breitere Angebot an Aus-, Fort- und Weiterbildungen, die nicht nur auf das Thema Altenpflege beschränkt sind. Die Schule befindet sich im ehemaligen Katholischen Schulhaus in der Bräugasse, das 1880 errichtet wurde. Mit dem Bau der heutigen Volksschule 1952 wurde im Schulhaus noch bis in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts Unterricht erteilt.   Mit der Gründung der Berufsfachschule 2002 wurde das Gebäude modernisiert. 2008 übernahm der Trägerverein der Berufsfachschulen den Schulbetrieb. 2011 wurde das Gebäude vom Trägerverein von der Stadt Erbendorf erworben und innerhalb von neun Monaten generalsaniert sowie umgebaut, um den Platzbedarf der Schule auch für die Zukunft sicher zu stellen. Derzeit befinden sich rund 80 Schüler in der einjährigen Ausbildung zum Altenpflegerhelfer und der dreijährigen Ausbildung zum Altenpfleger. Daneben werden auch Ausbildungen in der Heilerziehung angeboten. Schulleiterin ist Hannelore Doleschal Kontakt: Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe Bräugasse 29 92681 Erbendorf Telefon: (09682) 1824-0 Telefax: (09682) 1824-18 email: leitung@altenpflegeschule-erbendorf.de Internet: www.bbz-erbendorf.de